0

MC Trend zum Weltfrauentag: Rosa kostet extra

MC Trend zum Weltfrauentag: Rosa kostet extra

Zum diesjährigen Weltfrauentag stellt Media Cologne die Trendumfrage „Frauen – Medien, Marketing, Kunden“ vor. Die Ergebnisse sind eindeutig: Rosa kostet immer noch extra – soll heißen, Unisex-Leistungen oder -Produkte wie Haare schneiden oder Turnschuhe kosten für Frauen einfach mehr.

Die gute Nachricht ist: Genderneutrale Kampagnen wird es auch künftig nicht geben. 76% der Befragten sind fest davon überzeugt, Frauen und Männer sind einfach zu unterschiedlich, um mit nur einer Kampagne angesprochen werden zu können. Eine weitere wichtige Erkenntnis des MC-Trend im März: Marketiers müssen das unterschiedliche Kommunikationsverhalten von Männern und Frauen in der Ansprache berücksichtigen, denn, davon sind 62% überzeugt: Frauen kommunizieren anders. Auch im Einkaufsverhalten sehen die Befragten einen kleinen, aber feinen Geschlechterunterschied: 33% sind sich sichert, dass Frauen shoppen, Männer aber lediglich kaufen. Übrigens: 29% glauben auch, dass Frauen die Hand auf dem Budget haben, sie entscheiden, was gekauft wird. 


Media Cologne ist einer der größten deutschen inhabergeführten Mediendienstleister, der als Spezialist für Handelsmarketing gilt. Das Unternehmen existiert seit mehr als 30 Jahren, verfügt über u.a. über ein eigenes Foto- bzw. Filmstudio, das auch für große Produktionen genutzt werden kann. Mit 160 Mitarbeitern an fünf Standorten erwirtschaftete das Unternehmen 2017 einen mehrstelligen Millionenumsatz mit einem gewachsenen und langjährigen Kundenstamm aus der Versicherungsbranche, dem Handel und der Industrie. 

0

GenCEO-Frau Evi Hartmann im SPIEGEL

GenCEO-Frau Evi Hartmann im SPIEGEL

Globalisierung und Moral: Wie sie zusammenhängen, zeigt GenCEO-Frau Evi Hartmann in ihrem neuen Buch: „Wie viele Sklaven halten Sie“.

Ob Smartphone, Auto oder Mode: Alle von uns genutzten (Luxus-) Gütern werden erst durch Sklavenarbeit möglich. Eva Hartmann findet in ihrem Buch etliche Belege, zeigt aber auch Wege auf, wie Fairplay und Fair Trading in Zeiten der Globalisierung funktionieren kann. Der SPIEGEL hat die GenCEO-Frau dazu interviewt und auch das Netzwerk der Top-Führungsfrauen erwähnt.